Engagierte Probenarbeit mit Clara Sattler (Foto: W. Stürzl)

Wenn sich nach dem im Herbst 2019 durchgeführten Workshop für das folgende Seminar 50 interessierte Sängerinnen und Sänger aus den Chören des Liederkranz und Chören aus der näheren und weiteren Umgebung anmelden, ohne dass groß Werbung gemacht wird, zeugt das von der Beliebtheit und Qualität dieser Veranstaltung. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Zum 9. Mal konnte der Liederkranz die hervorragende Gesangspädagogin Clara Sattler für die Durchführung gewinnen, die gerade von einer Konzertreise mit ihrem Männerchor aus Südafrika zurückkam.

Und wieder wurde es für die über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem großen Erlebnis. Schade, dass einige krankheitsbedingt nicht dabei sein konnten und auch die aktuelle Problematik mit dem Corona-Virus ging nicht ganz an diesem Event vorbei.

Die Teilnehmer des Jodel-Workshops 2020, der auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.

Es war wieder ein Genuss, Clara Sattler zu erleben und von ihrer Erfahrung zu profitieren. Sie ist Chorleiterin in der Bischofstadt Brixen in Südtirol, wo sie mehrere Chöre leitet und als Solistin im Domchor singt. Sie hat in Wien studiert und ist ausgebildete Opern- und Konzertsängerin. Ihre Seminare sind beliebt und immer ausgebucht.

Kein Wunder: Mit Temperament und Humor wird ein Chor geformt, der so noch nie zusammen gesungen hat und in diesen zwei Tagen über 20 vor allem alpenländische Liedsätze und ursprüngliche Bergjodler mit schönem Chorklang zu Gehör bringen kann. Sogar ladinische Chöre aus Südtirol sind dabei, eine große Herausforderung für die Sängerinnen und Sänger.

Und das Schöne dran: Es wird trotz großer Konzentration und Engagement viel gelacht und es herrscht eine prima Stimmung sowohl während der Probenarbeit als auch in den Pausen und beim gemeinsamen Kaffeetrinken und Essen. Wolfgang Digel vom Liederkranz Hohengehren dankte im Namen aller Teilnehmer der Seminarleiterin Clara Sattler für die unvergesslichen Tage und den Helferinnen Gabi Grau und Heidi Hauke vom gemischten Chor „Joy of Music“. Sie sorgten wieder bestens für das leibliche Wohl der Teilnehmer an diesen beiden Tagen. Für die Beiden sang der Chor als musikalischen Dank den wunderschönen 4-stimmigen „Lahnjodler“.

Pia Brucker, Vorsitzende des Liederkranz Hohengehren, bedankte sich ebenfalls bei Clara Sattler und bei Wolfgang Digel, der die Veranstaltung wie immer hervorragend organisierte.

Traditionsgemäß machte Clara Sattler den Sängerinnen und Sängern noch eine musikalische Freude mit ihren Soloeinlagen zum Abschluss des Seminars, die wie immer mit Begeisterung und großem Beifall aufgenommen wurden. Es war wieder ein tolles Erlebnis und alle freuen sich schon auf den nächsten Workshop, der für das nächste Jahr wieder mit der Referentin geplant ist. (W.St.)