Unter diesem Motto will der Liederkranz nach den Worten des Vorsitzenden Wolfgang Digel beim Jubiläumskonzert im Juni 2016 neue Wege einschlagen. Der Beitrag aller Beteiligten dort soll in der Aussage gipfeln: Jeder einzelne ist ein Teil des Ganzen und nichts geht ohne ihn. Eine solche Einstellung sei ohne jeden Wettstreit eine tolle Werbung für den Gesang. Ganz besonders gelte dies im begonnenen Jubiläumsjahr. Der neue Weg werde schon daran erkenntlich, dass bei den geplanten Auftritten unterschiedliche Chorformationen auftreten, die jede für sich das Ziel hat, den eigenen Chor als den perfektesten darzubieten.

LK HV Wolfgang Layer 016 013

„Was macht einen guten Chor aus?“ fragte Chorleiter Wolfgang Layer (Bild oben) im Bürgerhaus und gab gleich die Antwort: „Derjenige, der sich mit den anderen austauscht“.

In diesem Sinn lobte er den Männerchor. Die Hohengehrener seien so gut mit den Sängern aus Aichschieß zusammengewachsen und es wäre schön, wenn dies wenigstens zum Teil auch mit denen aus Baltmannsweiler möglich wäre. Diversifikation, also Vielfalt, sei die einzige Chance, um im Chorgesang bestehen zu können und das müsse im Übrigen auch der Deutsche Chorverband anerkennen. Layer hofft, dass im Liederkranz künftig auch wieder ein Kinderchor mitsingt.