Bei der am 26. Januar 2018 stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde herausgestellt, dass die drei Chöre des Vereins im Grunde den ganzen mittleren Schurwald präsentieren. „Wir sind auf dem besten Weg“, sagte Vorsitzender Wolfgang Digel, „aus dem Liederkranz den MMS, den Männerchor Mittlerer Schurwald zu machen.“ Neben Hohengehrener gehören zu diesem Chor auch Sänger aus Baltmannsweiler, Esslingen und einigen Ortsteilen von Aichwald. Ähnlich weitreichend ist auch die Zusammensetzung im jungen Chor „Joy of Music“ und im neuen Vokalensemble HG.

Die gehrten Mitglieder (v.links): Eberhard Roos, Hans Grau, Alfred Grau, Ernst Fibich, Doris Reetz (in Vertretung von Heinz Wurst) sowie Ellen Strauß-Wallisch, die für den Chorverband Karl Pfaff die Ehrungen vornahm. 

Nach dem mit vielen Veranstaltungen ausgefüllten 175. Jubiläumsjahr 2016 ließ es der Liederkranz im Berichtsjahr 2017 ruhiger angehen. Am 19. März gestaltete der Männerchor mit Joy of Music im Bürgerhaus Hohengehren den traditionellen Vereinsnachmittag. Am 1. Mai umrahmten die Männer die Maibaumfeier der Gemeinde Baltmannsweiler. Und am 16. Juni wurde wie jedes Jahr die Sonnwendfeier veranstaltet.

Höhepunkt des Jahres war das Konzert am 8. Juli in Baltmannsweiler. Unter dem Motto „Grand Prix der Ohrwürmer“ haben alle drei Chöre die ganze Bandbreite ihres vielseitige Könnens unter Beweis gestellt. Auch beim Erntedankfest am 2. Oktober trug der Männerchor in der heimischen Kirche zum festlichen Ablauf bei. Abgeschlossen wurde das Veranstaltungsjahr mit dem Adventskonzert am 17. Dezember in der katholischen Kirche von Aichschieß. Dieser Auftritt war nach den Worten von Digel deshalb bemerkenswert weil neben bekannten Liedern auch traditionelle aber von Wolfgang Layer im neuen Stil bearbeitete anspruchsvolle Werke gesungen wurden.

Mit seiner ideenreichen aber humorvollen, dabei aber fordernden Art zeige der Chorleiter immer wieder, zu welchen Leistungen Sängerinnen und Sänger in Hohengehren fähig sind, lobte der Vorsitzende. Sein Kollege Jürgen Koch, der krankheitshalber fehlte, stellte in seinem vom Kollegen Digel verlesenen Bericht die Verdienste von Wolfgang Layer und seiner Frau Sabine beim Chorwochenende in Lutzenberg heraus. Stimmschulungen, Einzel- und Chorproben hätten die Teilnehmer begeistert und wie die folgenden Veranstaltungen zeigten, zu höchsten Leistungen geführt.

Dem Männerchor gehörten zum Jahresende 26 aktive Sänger an. Bei Joy of Music sind es 28 Sängerinnen und Sänger und im Vokalensemble, das nur monatlich probte waren es 18 Chormitglieder. Insgesamt hat der Liederkranz 114 fördernde und 41 aktive Mitglieder. Durch Tod wurden die ehemaligen Sänger Robert Zoller, Walter Roos und Hans Auer verloren. Für langjährige Sängertätigkeit wurden von Ellen Strauß-Wallisch, der Vertreterin des Chorverbandes Karl Pfaff, die Sänger Alfred und Hans Grau (65 Jahre) sowie Eberhard Roos (40 Jahre) ausgezeichnet. Von den fördernden Mitgliedern wurden vom Verein Ernst Fibich, Sigmund Neef, Ernst Schneider, Heinz Wurst (65 Jahre) sowie Traudl Blind (50 Jahre) und Hannelore Koch (25 Jahre) geehrt.

Die für regelmäßigen Singstundenbesuch geehrten Sänger des Männerchores. (Fotos: M. Eberhard)

Bei den anstehenden Wahlen wurden Vorsitzender Wolfgang Digel, Schatzmeisterin Jutta Menges, der 2. Schriftführer Heinrich Maurer, Organisationsleiter Siegfried Gesierich und die Beiräte Konstanze Kosmowski, Eberhard Roos und Wolfgang Beck einstimmig wiedergewählt.

Für das laufende Jahr 2018 hat sich der Verein einiges vorgenommen. Am 23. Februar findet im Bürgerhaus ein Vortrag zum Thema „Resilienz“ statt, worunter man besondere Techniken zur Krisenbewältigung versteht. Ein großer Anziehungspunkt für die Bevölkerung ist die Frühjahrsunterhaltung am 20. und 21. April mit dem Auftritt der Theatergruppe Hohengehren. Am 29. Juni findet die Sonnwendfeier statt und am 14. Juli folgt das große Sommerkonzert aller Chöre im Kulturzentrum Baltmannsweiler. Wiederholt wird am Wochenende des 6. und 7. Oktober der Workshop „Alpenländisches Singen“ mit Clara Sattler, der in den letzten Jahren viele, auch überregionale Teilnehmer gefunden hat.  (-rer)

02_HV 17 DSCN4014 (2)
Seit 50 Jahren gehört Traudl Blind als förderndes Mitglied dem Liederkranz an.