Einen langen, fröhlichen und erfolgreichen Samstag verbrachten die Sänger des Männerchors Hohengehren, um sich für die nächsten Auftritte und die weitere Zukunft zu rüsten. In dem malerisch über dem Remstal gelegenen Hotel Landgut Burg wurden unter der Leitung von Dirigent Wolfgang Layer die Lieder für das am Sonntag, dem 29. Juli stattfindende Sommerfest des Liederkranz Schanbach geprobt, neue Stücke für kommende Veranstaltungen angestimmt und ausführlich aktuelle und zukünftige Themen besprochen.

Beim Hotel Landgut Burg verbrachten die Sänger des Männerchor Hohengehren einen vergnüglichen aber auch arbeitsreichen Samstag. (Foto: LK)

Mit 25 Sängern im Männerchor, dem etwa gleich starken jungen Chor „Joy of Music“ und dem mit bis zu 16 Sängerinnen und Sängern auftretenden Vokalensemble HG hat der Liederkranz drei Chorformationen für vielseitige Anforderungen. Der Männerchor mit dem der Liederkranz vor 175 Jahren gegründet wurde leidet allerdings wie viele der traditionellen Männerchöre an Nachwuchsproblemen. Auch wenn der Bestand und die Leistung durch die Aufnahme von Mitgliedern des früheren Männerchors Aichschieß und durch die Mitwirkung von Sängern der ehemaligen TSV-Gesangsabteilung Baltmannsweiler gesichert ist wurde im Landgut Burg ausführlich darüber gesprochen wie neue Mitglieder gewonnen werden könnten.

Eine erfolgversprechende Aktion ist die in diesem Frühjahr gestartete Veranstaltungsreihe „dabei um 3“ die als offenes Singen den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bietet ihr Interesse und die Freude an der eigenen Stimme kennenzulernen und auszuüben. Die nächste Veranstaltung dieser Reihe findet am Samstag, dem 7. Juli um 15 Uhr im Bürgerhaus Hohengehren statt. Das Thema lautet „Gemeinsames Singen – Lieder aus Taizé. Beim Sommerfest in Schanbauch wird der Männerchor die Zuhörer am 29. Juli mit einigen neuen alpenländischen Liedern überraschen.  (–rer)