Die neue Vereinsführung des Liederkranz ab Januar 2020 (v.l.n.r.): Silke Gerboth-Sahm (Vereinsrat), Martin Sohn (stellv. Schatzmeister), Sonja Roos (Vereinsrat), Sabine Burger (Vereinsrat), Siegfried Gesierich (Organisationsleiter), Pia Brucker (Co-Vorsitzende), Frieder Grau (Co-Vorsitzender), Heidi Günther (Schatzmeisterin), Wolfgang Beck (stellv. Schriftführer), Gabi Grau (Schriftführerin), Wolfgang Digel (Vereinsrat) und Lucie Maier (Vereinsrat). Es fehlen auf dem Bild die Vereinsräte Eberhard Roos und Gerd Bergmann.

Die am 24.Januar 2020 im Bürgerhaus durchgeführte Mitgliederversammlung des Liederkranz war gut besucht. Die beiden Vorsitzenden, Pia Brucker für Joy of Music und Wolfgang Digel für den Männerchor konnten viel Erfreuliches berichten. Der Chor Joy of music – zur Zeit 33 aktive Sängerinnen und Sänger – hat sich mit seiner Dirigentin Gabriele Hermann weiter positiv entwickelt. Es konnten einig neue Sängerinnen und Sänger gewonnen werden. Man spürt im Chor eine gute Gemeinschaft und einen engen Zusammenhalt; der Spaß und die Freude am Singen stehen im Mittelpunkt.

Der Männerchor – zur Zeit 24 aktive Sänger – hat sein beachtliches Niveau gehalten und konnte so seinen hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Erfreulich war auch der sehr gute Besuch der Chorproben. Leider hat der Dirigent Wolfgang Layer zum Jahresende die Zusammenarbeit beendet, weil er sich anderen zeitintensiven Aufgaben widmet. Schade, denn Wolfgang Layer hat mit dem Männerchor acht Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Unter seiner Ägide hat sich die Qualität des Chores merklich verbessert. Was auch die vielen gemeinsamen Konzerte unter seiner Leitung bestätigten.

Neuer Co-Vorsitzender – zusammen mit Pia Brucker: Frieder Grau

Die Nachfolge konnte erfreulicherweise sehr schnell geklärt werden. Gabriele Hermann hat sich bereit erklärt, neben Joy of music auch den Männerchor zu übernehmen. Die Sänger haben nach einem Probedirigat dieser Lösung einstimmig zugestimmt und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Gabriele Hermann. Nun ist die musikalische Leitung beider Chöre wieder in einer Hand.

Die Schatzmeisterin Jutta Menges berichtete, dass bei allen Veranstaltungen ein positives Ergebnis erzielt wurde. Es wurde insgesamt gut gewirtschaftet. Das Jahr 2019 wurde mit einem Gewinn abgeschlossen. Die Finanzen des Liederkranzes sind geordnet.

Die anstehenden Wahlen waren von der Vereinsführung perfekt vorbereitet. Obwohl es einen Umbruch gab und wichtige Ämter neu besetzt werden mussten, konnten für die Nachfolge sehr gute und überzeugende Lösungen gefunden werden.

Vorstand Wolfgang Digel trat leider – nach über 10 jähriger erfolgreicher Arbeit – nicht mehr zur Wiederwahl an. Zu seinem Nachfolger wurde Frieder Grau einstimmig gewählt.

Wolfgang Digel hat sich bereit erklärt, weiter als Mitglied im Vereinsbeirat in der Vereinsführung mitzuarbeiten. Schatzmeisterin Jutta Menges trat – nach über 13 jähriger hervorragenden Arbeit – ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl an. Als ihre Nachfolgerin wurde Heidi Günther einstimmig gewählt. Der stellvertretende Schriftführer Heinrich Maurer trat – nach über 30 jähriger verantwortungsvollen Tätigkeit – aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Als sein Nachfolger wurde Wolfgang Beck einstimmig gewählt. Die Wiederwahlen des Organisationsleiters Siegfried Gesierich und die Wahl der vier Beiräte Wolfgang Digel, Gerd Bergmann, Eberhard Roos und Sabine Burger erfolgte einstimmig. Der Ehrenvorsitzende Walter Stürzl und die Vorständin Pia Brucker bedankten sich bei den aus der Vereinsführung ausscheidenden Wolfgang Digel, Jutta Menges und Heinrich Maurer für die Jahrzehnte lange Arbeit im Vorstand und überreichten ein Geschenk.

Stand zehn Jahre mit an der Spitze des Liederkranz: Wolfgang Digel

Auch im laufenden Jahr will der Liederkranz mit seinen beiden Chören seine kulturelle Aufgabe in der Gemeinde wahrnehmen. Fest eingeplant ist die Mitwirkung an dem von der Gemeinde veranstalteten Seniorennachmittag am 2. Februar. Am 7./8. März findet der alpenländische Workshop mit Klara Sattler statt, am 9. Mai. Ist ein großes Früh-Sommerkonzert geplant, im Oktober soll in Baltmannsweiler ein Kirchenkonzert stattfinden und auch ein Adventskonzert ist wieder vorgesehen.

Gabriele Hermann (re.) leitet jetzt beide Chöre des Liederkranz. Links Pia Brucker.

Auch an die Kinder in unserer Gemeinde denkt der Liederkranz. Beirats-Mitglied Lucie Maier möchte einen „Projektchor des Liederkranzes Hohengehren“ ins Leben rufen. Alle Kinder von der 2. bis zur 5. Klasse können daran teilnehmen. Es sind acht Probetermine in der Grundschule Baltmannsweiler vorgesehen, die am 3. März beginnen. Abschluss dieses Projekt ist ein Auftritt im Rahmen des Sommerkonzerts mit den Chören des Liederkranzes. (WoBe)